Wechsel zum Bereich Wohnen
 

Sie befinden sich hier: WIE ARBEITEN WIR >> Bildungsreisen

Arbeits- und Bildungsreisen, Unternehmungen

Arbeits- und Bildungsreisen sind Bestandteil unseres pädagogischen Konzepts und werden regelmäßig durchgeführt. Zur Prüfungsvorbereitung finden Reisen mit intensiven, theoretischen Lernphasen statt. Der Lernstoff wird wiederholt bzw. gefestigt und die Jugendlichen werden mental auf die Anforderungen der Prüfung eingestimmt. Auch werden Fahrten genutzt, um mit neuen Auszubildenden die Bedeutung der Ausbildung zu reflektieren und die Inhalte und Anforderungen, die auf sie zukommen zu besprechen.


Gruppenfoto Bildungsreise Frankreich

Gemeinsame Reisen stärken die Gruppenzusammengehörigkeit und fördern die persönliche Anbindung der jungen Frauen und Männer. Außerhalb des Arbeitsalltags lernen wir die Jugendlichen von einer andere Seite kennen – und sie uns. Diese Phase des Zusammenlebens trägt wesentlich zur Entwicklung von Vertrauen, gegenseitiger Achtung und Akzeptanz bei. Für die Jugendlichen werden die Gruppe und die Zugehörigkeit zu ihr sehr bedeutsam. Dies ist oft ein wichtiges Motiv, um sich täglich aufs Neue den Anforderungen der Ausbildung und den damit verbundenen Anstrengungen zu stellen.

Gleichzeitig stellen diese Reisen für viele unserer Jugendlichen eine Herausforderung dar, sich auf Neues und Unbekanntes einzulassen. Sie tragen Verantwortung für sich selbst und die Gruppe, müssen das Zusammenleben gestalten und lernen auf andere Rücksicht zu nehmen.

Neben den Reisen finden auch regelmäßig andere gemeinsame Unternehmungen statt. So werden Geburtstage von Jugendlichen mit einem gemeinsamen Frühstück begangen. Gemeinsame Theaterbesuche, sportliche Aktivitäten oder Exkursionen stärken ebenfalls das Gruppengefühl und bieten Entspannungsphasen während der Ausbildung.

 
   
Metallhandwerk Der Paritätische Fabrik Osloer Straße Nachricht mailen